Beruf:

Nehmen Sie jetzt wirklich zur Kenntnis, dass Ihnen Saturn eine vernünftige Nachdenkpause verordnet und daher auf der Bremse steht. Dass nichts so läuft, wie Sie es in Ihrer Ungeduld gerne möchten, werden Sie schon im Jänner und Februar merken. Rennen Sie also nicht vergebens gegen Mauern an, sondern entschließen Sie sich zu einer vernünftigen Initiative: Denken Sie darüber nach, welchen Weg Sie langfristig wirklich beschreiten wollen und sehen Sie sich erst einmal gründlich um. Es ist eine Zeit der Vorbereitung und nicht des übereilten Handelns. Schritt für Schritt können Sie dann im Mai und Juni loslegen, aber immer mit aller gebotenen Vorsicht. Es geht darum, neue Erfahrungen zu machen und zu lernen. Das tun Sie ja ohnehin gerne und wenn Sie diese Saturnprüfung freiwillig als Lernphase begreifen, werden Sie den größten Nutzen daraus ziehen. Sie können sich durchaus auch einmal im Ausland erproben, auch das wird Ihnen wichtige neue Erfahrungen bringen. Von 2. Juli bis 19. August sollten Sie allerdings so leise wie möglich treten. Das wird eine absolute Stressphase, in der Sie möglichst viel Urlaub zum Abschalten nehmen sollten. Im September und Oktober sieht es wieder besser aus. Nützen Sie die Phase bis zum 16. November, um mit neuen Ausbildungen zu beginnen und sich auf künftige Veränderungen gründlich vorzubereiten. Sammeln Sie Wissen und Informationen, geben Sie aber in der Praxis ab Mitte November bis Jahresende vorerst noch Ruhe!

Liebe:

Dieses Thema sollten Sie im Jänner und Februar lieber wie ein rohes Ei behandeln, denn es könnte sehr sehr turbulent werden. All das, wo bereits Sprünge vorhanden sind, könnte jetzt sehr leicht in die Brüche gehen.  Nehmen Sie auch neue Begegnungen nicht zu ernst, mehr als kleine, unbedeutende Romanzen gibt es jetzt nicht! Von März bis Ende Juni ist Ihnen das Liebesglück schon eher gewogen, dann kann auch in ramponierten Beziehungen wieder mehr Ruhe einkehren. Zu viel Nähe könnte aber von Anfang Juli bis 19. August sehr problematisch werden und die Trennungsgedanken wieder verstärken. Machen Sie in dieser Zeit lieber alleine Urlaub oder bloß mit Freunden. Singles dürfen natürlich flirten, sollten aber keine großen Erwartungen damit verbinden. Richtiges Herzklopfen gibt es erst im September und Oktober wieder. Auch bestehende Partnerschaften kommen jetzt wieder ins Gleichgewicht. Gehen Sie behutsam damit um und keinesfalls ungeduldig, denn ab 17. November wird es noch einmal sehr turbulent! Der Dezember wird so manche Beziehung wieder in Frage stellen.  Prüfen Sie sich sehr genau, statt sich zu Kurzschlüssen hinreißen zu lassen, denn was auf wackeligen Beinen steht, könnte nun leicht wieder zusammenkrachen. Alles in allem also ein Liebesjahr, in dem sich die Spreu vom Weizen trennt, in dem aber die Vernunft das letzte Wort haben sollte.

Fitness:

Ermüdungen und Erschöpfungszustände werden unter dem Saturn-Quadrat in diesem Jahr immer wieder auf der Tagesordnung stehen. Daher sollten Sie ein ganz besonderes Augenmerk auf eine gesunde Lebensweise richten und immer wieder Erholungsphasen einschalten. Lassen Sie sich auch prophylaktisch immer wieder durchchecken, um Anfälligkeiten rechtzeitig vorzubeugen. Betätigen Sie sich lieber intellektuell – etwa mit neuen Lernaufgaben -, sportlicher Ehrgeiz ist jetzt nicht angebracht. Sie wissen ja vielleicht schon, dass Sie im Bereich der Schultern und Arme zu Verletzungsanfälligkeit neigen. Auch die oberen Atemwege sollten Sie in diesem Jahr gut schützen. Stress und Nervenbelastungen können sich auch auf die Verdauung schlagen. Achten Sie daher auch auf gesunde Ernährung.
Kürzer treten heißt es auf jeden Fall bis Anfang März, dann wieder im Juli und August und ab Mitte November bis Jahresende. Viel angenehmer werden der Mai und der Juni sowie der September und der Oktober.