Faschierter Braten mit Kartoffel-Endiviensalat

Zutaten:  für 4 Personen

800 g gemischtes Faschiertes
2 altbackene Semmeln (würfelig geschnitten)
Milch zum Einweichen der Semmeln
1 Zwiebel (fein geschnitten)
gehackte Petersilie
Majoran
2 Eier
3 - 4 Zehen Knoblauch
3 hart gekochte Eier
1 kleine Karotte (in Stifte geschnitten)
1 Schweinsnetz
200 g Frühstücksspeck (in dünne Scheiben geschnitten)
ca. 1/4 l Suppe
1 EL Butter
Öl

Für den Salat:

ca. 700 g speckige Kartoffeln (gekocht und geschält)
Salz
Zucker
Maiskeimöl
Hesperidenessig
1 Endiviensalat
1 - 2 Tomaten (geachtelt)
 

Zubereitung:

Schweinsnetz für 60 - 90 Minuten in Wasser einlegen. Semmelwürfel in etwas Milch durchziehen lassen. Zwiebel in 1 EL Butter anschwitzen, etwas Majoran zugeben und abkühlen lassen.
Semmeln ausdrücken, mit Faschiertem, Eiern und Zwiebeln verrühren.Mit Salz, Pfeffer,zerdrücktem Knoblauch würzen, etwas rasten lassen.
Gekochte Eier schälen, Schweinsnetz ausdrücken und ausbreiten, Speckscheiben gleichmäßig darauf verteilen.
Etwa die Hälfte der Faschiertenmasse zu einem flachen Striezel formen und auf das Netz legen. Eier und Karottenstifte auf das Faschierte legen und leicht andrücken. Das restliche Faschierte darauf legen und in eine schöne Form bringen. Mit dem Schweinsnetz einwickeln.
Eine Bratenform dünn mit Öl bestreichen, den Braten mit der Naht nach unten einlegen. Im auf 180 °C vorgeheizten Rohr 60-90 Minuten braten. Nach 20 Minuten mit der Suppe untergießen, danach hin und wieder mit dem eigenen Saft begießen.

Für den Salat: gekochte und geschälte Kartoffeln am besten noch warm in Scheiben schneiden.

Aus Essig, Öl, Salz und Zucker eine Marinade rühren und diese über die Kartoffelscheiben gießen, kurz ziehen lassen. Geputzten und geschnitten Endiviensalat untermischen, mit Tomatenachteln garnieren.

Braten in Scheiben schneiden, mit etwas Saft begießen. Mit dem Kartoffel-Endiviensalat servieren