Käseterrine

Zutaten:  für 12 Portionen

600 g Frischkäse
750 g Schmand (oder je zur Hälfte saure Sahne und Creme fraiche)
9 Blatt Gelatine, weiß
2 Bund Basilikum
2 Bund Schnittlauch
2 Bund Petersilie, glatt
½ Paprikaschote, rot
3 TL Tomatenmark oder Paprikamark
3 TL Paprikapulver, edelsüß
4 Zehen Knoblauch
Salz und Pfeffer
 

Zubereitung:

Frischkäse und Schmand glattrühren. Gelatine einweichen, ausdrücken und in wenig warmem Wasser auflösen. Unter die Käsemasse rühren, auf drei Schüsseln verteilen. Die Hälfte vom Basilikum, Schnittlauch, glatter Petersilie hacken, die gehackten Kräuter unter ein Drittel der Käsecreme rühren, pfeffern und salzen, restliche Kräuter beiseite stellen. Die Paprika unter den Grill legen, bis die Haut Blasen wirft, mit einem feuchten Tuch abdecken, pellen und Schote in kleine Würfel schneiden. Die kleingeschnittene Paprikaschote mit dem Tomatenmark und dem Paprikapulver und etwas Salz unter ein Drittel der Käsecreme mengen. 3 - 4 Knoblauchzehen abziehen, zerdrücken und mit etwas Salz unter das letzte Drittel Käsecreme rühren. Kastenform mit Frischhaltefolie auslegen, Creme in 3 Schichten einfüllen, im Kühlschrank erstarren lassen, auf eine Platte stürzen. Die restlichen Kräuter hacken und die Terrine damit bestreuen.

Lässt sich prima vorbereiten, schmeckt super zu Chiabatta, macht sich wegen der Farben (beim Einfüllen auf die richtige Reihenfolge achten) prima auf jedem italienisch angehauchten Buffet und ist bisher immer bestens angekommen.