Ländliche Fleischterrine

 

Zutaten:  für 4 Personen

2 altbackene Semmeln
300 g Truthahnbrust
2 EL Pflanzenöl
200 g grüner Speck (in dünne Scheiben geschnitten)
2 kleine Zwiebeln
100 g geschälte Pistazien
100 g gekochter Schinken
3 Wacholderbeeren
2 Knoblauchzehen
600 g faschiertes Schweinefleisch
Salz, Pfeffer
Majoran
2 Eier
4 EL Cognac
200 g Hamburgerspeck (im Ganzen)

Für die Garnitur:
Preiselbeersauce und Eichblattsalat

Zubereitung:

Semmeln in Wasser einweichen. Zwiebeln schälen, fein schneiden. Truthahnbrust in Würfel schneiden. Truthahnbrust und Zwiebeln in Öl kurz anbraten. Sparsam salzen und beiseite stellen. Hamburgerspeck und Schinken in 1 ½ cm Würfel schneiden. Pistazien grob hacken, Wacholderbeeren und die geschälten Knoblauchzehen zerdrücken. Semmeln gut ausdrücken und durch ein Sieb streichen. Faschiertes mit den zuvor verwendeten Zutaten, Salz, Pfeffer, Majoran, den beiden Eiern und dem Cognac vermengen. Rohr auf 180 Grad vorheizen. Eine Kastenform mit dem grünen Speck auslegen, einen Teil seitlich überhängen lassen. Die Fleischmasse einfüllen und mit den Speckscheiben abdecken.

Die Terrine auf der untersten Schiene im auf 180° C vorgeheizten Backrohr in einer mit Wasser gefüllten Bratenform 75 Minuten pochieren. Die Terrine über Nacht auskühlen lassen.

Terrinenscheiben mit Preiselbeersauce und Eichblattsalat auf Tellern anrichten.