Mühlviertler Bierschnitzel

Zutaten:  für 4 Personen

4 Stück Truthahn- oder Hühnerbrustfilets (à 140-160 g)
Salz, Pfeffer
150 g Mühlviertler Schafskäse
150 g dünn geschnittenen Bauernspeck
100 g blanchierten Blattspinat

Für den Ausbackteig:
200 g Mehl
4 EL flüssige Butter
4 Eier
0,5 l Weißbier
1 Schuß Whisky
Öl zum Backen
Salz, Pfeffer
Muskatnuß
Zahnstocher oder Metallnadeln für das Fleisch

Für die Petersilkartoffeln:
600 g gekochte und geschälte Kartoffeln
1 Bund Petersilie
2 EL Butter

Blattsalat zum Garnieren

 

Zubereitung:

Eier trennen. Mehl, einen Teil des Bieres, Eidotter, Salz, Pfeffer, Muskatnuß, flüssige Butter in einer Schüssel vermengen. Mit einem Schuß Whisky verfeinern, noch so viel Bier dazugeben, daß eine dickflüssige Masse entsteht. Eiklar zu Schnee schlagen, unter den Teig ziehen.

Truthahn- oder Hühnerbrustfilets der Länge nach halbieren, aber nicht ganz durchschneiden. Salzen und pfeffern, mit Schafskäse, Bauernspeck und Blattspinat füllen. In einem Topf reichlich Öl erhitzen. Schnitzel zusammenklappen, mit Zahnstochern oder Metallnadeln befestigen. Schnitzel in den Bierteig tauchen. Schnitzel im heißen Öl goldbraun backen. Auf Küchenpapier abtrocknen und vom überschüssigem Fett befreien.

Kartoffeln etwas zerkleinern. Petersilie abzupfen, hacken. In einer Pfanne Butter erhitzen, Kartoffeln darin schwenken. Petersilie einstreuen, eventuell salzen.

Mühlviertler Bierschnitzel mit etwas Blattsalat auf Tellern anrichten. Mit den Petersilkartoffeln servieren.