Schoko-Rosinenknödel

Zutaten:  für 4 Personen

Für den Kartoffelteig:
1 kg mehlige Kartoffeln,
100 g Butter,
100 g Weizengrieß,
1 Prise Salz,
1 Ei,
2 Eidotter,
250 g Mehl.
Für die Fülle:
100 g Rosinen,
150 g Kuvertüre,
60 g geriebene Walnüsse,
1/16 l Obers,
etwas Honig.
Zum Wälzen der Knödel:
2 EL Schokoraspeln,
100 g geriebene Walnüsse,
etwas Staubzucker

Zubereitung:

Die Kartoffeln in der Schale kochen. Danach im Rohr bei 130 °C ca. 15 Minuten lang ausdampfen lassen und schälen. Kartoffeln mit einer Presse zerdrücken.

Kartoffeln auf eine Arbeitsfläche geben und in die Masse eine Mulde machen. In diese die weiche Butter, Weizengrieß, Salz, Ei und Eidotter geben. Alles mit der Hand vorsichtig vermischen, das Mehl darübergeben und einen glatten Teig kneten. (Wenn nötig, die Mehlmenge erhöhen und den Teig ca. 15 Minuten rasten lassen.)

Für die Fülle : Rosinen in lauwarmen Wasser 20 min. einweichen und abseihen. In einem Topf die Kuvertüre mit dem Obers erhitzen und die geriebenen Walnüsse dazugeben; zuletzt den Honig und die Rosinen einrühren. Die Masse vor der Zubereitung der Knödeln überkühlen. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsplatte auf eine Höhe von etwa 5 mm ausrollen. In Quadrate schneiden und die Fülle damit umhüllen. Knödel in kochendes Wasser legen. Sobald das Wasser wieder zu kochen beginnt, Hitze reduzieren. Die Knödel sollten nur ganz leicht wallend kochen und an die Oberfläche steigen.

Nach etwa 10-12 Minuten herausnehmen und in der Schokoraspel-Nussmischung wälzen, mit Staubzucker und gehackten Pistazien bestreuen.

Dazu passt eine Vanillesauce.