Spareribs mit Barbecue-Soße

Zutaten:  für 4 Personen

Spareribs: 1,6 kg Schälrippe (Spareribs mit nur dünnem Fleischbelag; vom Fleischer in Stücke schneiden lassen)
 

Barbecue-Soße:
2 mittelgroße Zwiebeln
3 Knoblauchzehen
400 g Ahornsirup
2 TL Salz
160 g Tomatenketchup
6 EL Weißweinessig
4 TL scharfer Senf
frisch gemahlener Pfeffer
einige Spritzer Worchestershire-Soße

Zubereitung:

1. Für die Spareribs: Rippenstücke abspülen, trocken tupfen und in die Fettpfanne des Backofens legen. 2 Esslöffel Wasser darüber spritzen und die Fettpfanne mit Alufolie abdecken, dabei die Ränder fest andrücken, damit kein Dampf entweichen kann. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad, Umluft 180 Grad, Gas Stufe 4 etwa 1 1/2 Stunden garen.
2. Für die Barbecue-Soße: Zwiebeln und Knoblauch abziehen und fein würfeln. Alle Soßenzutaten bei kleiner Hitze etwa 15 Minuten kochen lassen, dabei zwischendurch umrühren.
3. Die Rippenstücke mit der Soße bestreichen und ohne Folie bei gleicher Temperatur etwa 30 Minuten fertig braten. Eventuell in den letzten 5 Minuten den Backofen auf die höchste Stufe schalten, damit die Rippchen schön braun werden.


Tipp
Dazu: gebackene Bohnen. 500 g rote Bohnen (2 kleine Dosen) auf einem Sieb kalt abspühlen. 1 Zwiebel würfeln, 1/2 Bund Bohnenkraut zerkleinern und beides in heißem Öl anbraten, 2 EL Zitronensaft, Bohnen und den Rest der Soße zugeben, unter Rühren aufkochen und einige Minuten kräftig kochen. Mit Salz abschmecken und heiß oder kalt zu den Spareribs servieren.

So wird es besonders gut: Schön saftig bleiben die Spareribs, wenn sie - fest mit Alufolie abgedeckt - vorgegart werden.